wasser-zeichen.png

Theatersommer Sanssouci

Festival des Theaters Poetenpack im Heckentheater | 2022

Beschreibung

Im Juli und August erfüllt das Theater Poetenpack das historische Heckentheater im Park Sanssouci mit Leben. In diesem Jahr feiern wir mit „Molières TARTUFFE“ den 400. Geburtstag des großen französischen Dramatikers. Mit viel Humor und Situationskomik bringen wir Molières unsterblichen Klassiker über Schein und Sein, über Täuschung und Selbstbetrug auf die Freilichtbühne. Mit dem Lustspiel „Ab in die Sommerfrische!“ nach Carlo Goldoni und Woody Allens aberwitzige „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ stehen zwei weitere große Komödien auf dem Programm.

Wir laden Sie herzlich ein, sommerlich-vergnügte Theatermomente in der bezaubernden Kulisse des Heckentheaters zu erleben!
Heckentheater am Park Sanssouci

Seit 2016 bespielt das etablierte freie Potsdamer Theater Poetenpack die historische Bühne des Heckentheaters. Nördlich des Neuen Palais gelegen, wurde die Freilichtbühne 2012 aufwändig rekonstruiert, nachdem der historische Spielort mehr als 150 Jahre versteckt im Park Sanssouci im Dornröschenschlaf lag. Friedrich der Große ließ von 1763 bis 1769, nach Ende des Siebenjährigen Krieges, das Neue Palais erbauen und die umgebenden Gartenpartien von seinem Hofgärtner Heinrich Christian Eckstein neugestalten. In dieser Zeit entstand auch das Heckentheater für die Lustbarkeiten des Monarchen und seiner Gäste.

Festivalprogramm

Molières TARTUFFE
Premiere am Fr, 1. Juli  um 19:30 Uhr

Weitere Vorstellungen:
Sa, 2. | Do, 7. | Fr, 8. | Sa, 9. | Do, 14. | Fr, 15. | Sa, 16. | Do, 28. | Fr, 29. Juli
Do, 4. | Fr, 5. | Sa, 6. August, jeweils 19:30 Uhr
sowie an den Sonntagen 3., 10., 17. Juli und 7. August, jeweils um 17:00 Uhr
In einer Zeit allgemeiner Verunsicherung hat sich Tartuffe als Verfechter moralischer Tugenden und als Ratgeber auf die komplexen Fragen des Alltags in das Haus eines wohlhabenden Bürgers eingeschlichen. Der Gastgeber Orgon ist dankbar für Tartuffes Erklärungen und glaubt fest an seine einfachen Wahrheiten. Den übrigen Hausgenossen gilt der von der Straße aufgelesene Hungerleider allerdings nicht als weiser Helfer, sondern als betrügerischer Scheinheiliger. Wird es der Familie gelingen, ihr Haus aus den Händen des trickreichen Manipulators Tartuffe zurückzugewinnen?
Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie
von Woody Allen
Do, 21. und Fr, 22. Juli, jeweils um 19:30 Uhr
Drei Paare, eines davon kurz vor der Hochzeit, verbringen das Wochenende auf dem Land und geraten mit sich und den anderen ins Konkurrieren, Begehren, Hinterfragen. Wer liebt wen? Wie lange hält die Liebe? Kann man Liebe und Sex voneinander trennen? Die temporeiche Komödie verwendet Motive aus Shakespeares Sommernachtstraum und erzählt von den verschiedensten Spielarten der Liebe: Verführung, Ängste, Missverständnisse und Begierden, versäumte Gelegenheiten und schale Erfüllungen. Braut und Bräutigam sagen „Ja, ich will“ zu jedem, nur nicht zueinander – zum Brüllen komisch und zum Heulen schräg.
Ab in die Sommerfrische!
nach Carlo Goldoni
Sa, 23. Juli um 19:30 Uhr | So, 24. & So, 31. Juli jeweils um 17:00 Uhr

Adel verpflichtet – auch wenn es auf Pump ist. Zwei alteingesessene Familien treiben sich und ihren Anhang in hysterische Hektik und in den Bankrott – nur um standesgemäß ihren Urlaub antreten zu können. Spiel, Sex, Geld, Intrigen und Wohlstandskalkül halten den dekadenten Mikrokosmos am Laufen – bis das letzte Herz vergeben, der letzte Ehevertrag unterzeichnet und der letzte Schuldschein unterschrieben ist. Dann heißt es: Ab nach Hause und auslöffeln, was man sich in der Sommerfrische eingebrockt hat!

Repertoire

Jugend ohne Gott
nach Ödön von Horváth | 2022

Achterbahn
Komödie von Éric Assous | 2022

Theatersommer Sanssouci
Festival des Theaters Poetenpack im Heckentheater | 2022

Molières TARTUFFE
nach Molière | 2022

Gefährliche Liebschaften
von Christopher Hampton | 2022

HOMO DEUS oder Der letzte Mensch
frei nach Yuval Noah Harari | 2021

Niemand wartet auf dich
Lot Vekemans | 2021

Love Letters
von A. R. Gurney | 2021

Ab in die Sommerfrische!
Komödie nach Carlo Goldoni | 2021

An der Arche um Acht
Familienstück von Ulrich Hub | 2021

Über die Verfinsterung der Geschichte
von Alexander Herzen, eingerichtet von Hans Magnus Enzensberger | 2021

Till Eulenspiegel
Bürgerbühne "all inclusive" | 2021

Faust
von Johann Wolfgang von Goethe | 2020

Odyssee
Kai Schubert | 2019

Pippi auf den sieben Meeren
von Astrid Lindgren, für die Bühne bearbeitet von Stefan Schroeder | 2019

Biedermann und die Brandstifter
Max Frisch | 2019

Das Spiel von Liebe und Zufall
von Marivaux | 2018

Netboy
Petra Wüllenweber | 2017

GIFT. Eine Ehegeschichte
von Lot Vekemans | 2017

Der eingebildete Kranke
Komödie von Molière | 2017

Der kleine Prinz
Familienstück nach Antoine de Saint-Exupèry, dramatisiert von Elisabeth Vera Rathenböck | 2017

Nathan der Weise
Gotthold Ephraim Lessing | 2015

Theater als Erfahrungsraum
Jugendliche mit Schauspielern auf einer Bühne | 2015

Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie
von Woody Allen | 2015

"Kunst"
Komödie von Yasmina Reza aus dem Französischen von Eugen Helmlé | 2014

Oh, wie schön ist Panama
von Marianne Terplan nach der Erzählung von Janosch | 2013

Mein Kampf
Farce von George Tabori | 2011

Dinner for One - wie alles begann
Komödie von Volker Heymann rund um den berühmten TV-Sketch | 2007

Mozart & Casanova
Komödie von Kerstin Tomiak mit Musik aus ‚Don Giovanni’ | 2006

Ich denke oft an Kladow im April
ein Abend über Leben und Werk Mascha Kalékos mit Liedern von Kurt Weill | 2005

Die Judenbank
Volksstück für einen Schauspieler von Reinhold Massag | 2002

Rilke und Lou
ein musikalisch-literarisches Programm über die Liebe zwischen Lou Andreas-Salomé und Rainer Maria Rilke mit Musik von Sergej Prokofjew | 1999